ZU MEINER PERSON:

Ich hatte meinen ersten Kontakt zur Seelenarbeit nach erfolgreich abgelegter Berufsausbildung zum Industrie- und Luftverkehrskaufmann, durch den Eintritt in das Seelsorge -Unfall-Team eines großen deutschen Reiseveranstalters, bei welchem ich beschäftigt war.

Dieser Weg führte mich auch in eine Eigentherapie aus der ich die wichtige Erfahrung machen konnte, daß der therapeutische Beruf meine "Berufung" ist.

Die Ausbildung zum systemischen Familientherapeut absolvierte ich von Januar 2003 bis Oktober 2006 in Wuppertal.

Bei Dr. Jirina Prekop macht ich im Herbst/Winter 2004 ein Seminar der "Aussöhnungs- Festhalte-Therapie".

Im Januar 2007 erhielt ich nach dem Studium psychotherapeutischer Arbeitsweisen und der Psychologie die staatliche Zulassung zum Heilpraktiker für Psychotherapie, danach war ich von Juli 2007 bis Dezember 2008 mit meiner eigenen Praxis in Eislingen/Fils tätig. Von 2009 - April 2012 praktizierte ich in dem Kurort Bad Boll, von Mai 2012- November 2013 befand sich meine Praxis in Ebersbach an der Fils. Und im Dezember 2013 bezog ich meine eigenen Räume in 73107 Eschenbach.

Im August 2010 erfolgte die Ausbildung (Abschluss) zum Hypnosetherapeuten/Hypnocoach nach Milton Erickson, zertifiziert beim American Board of Hypnotherapy, mit beachtlichem praktischem Erfolg seit dieser Zeit in der Praxis.

Im Jahr 2011 erfolgte die Ausbildung zum psychologischen Managementtrainer (zertifiziert) durch Dr. Erik Müller-Schoppen und die Übernahme der Tätigkeit als Botschschafter der Stiftung EBWK.

Frühjahr/Sommer 2015 absolvierte ich die zertifizierte Fachausbildung zum EMDR-Therapeuten/Coach beim Institut für EMDR und NLP, Tübingen.

Zur Zeit arbeite ich gerade an meinem eigenen ganzheitlichem Managementtrainingsprogramm mit dem Namen: SeZeMa- Methode.

Im meiner Praxis in Eschenbach und auch den Gruppentherapien arbeite ich stets nach dem Grundsatz der "Ganzheitlichkeit" durch Einbezug von Körper, Geist und Seele. Bei mir steht der Mensch in seiner "Ganzheitlichkeit" im Focus meines therapeutischen Handelns. Wertschätzung und Achtsamkeit sind die Prämissen in der Arbeit.

Ich freu mich auf Ihren Besuch und Ihr Vertrauen in meine Person und Arbeit.